Die Vogelfängerin

Ein musikalisches Intermezzo für Erwachsene von Niccolò Jommelli (60min)

Wann und wo der Süditaliener Niccolò Jommelli das Intermezzo “L’Uccellatrice”, die Vogelfängerin, geschrieben hat und aus welcher Feder das Libretto stammt, ist bis heute nicht geklärt, obwohl der Komponist fast 16 Jahre in Stuttgart und Ludwigsburg gelebt und gearbeitet hat.
Wie dem auch sei, mit dieser Minioper hat er ein hübsches Werk hinterlassen und damit der männlichen Eitelkeit bewiesen, dass weibliche Naivität und Raffinesse zu triumphieren verstehen: Am Schluss wird die Jagdgöttin Diana dem Don Narciso einen kostbaren Ring abluchsen!
Die Musik hat das Südwestdeutsche Kammerorchester im Barockjahr 1981 eigens für den Mottenkäfig eingespielt. Für die Wiederaufnahme wurden die Originalbänder aufwändig digitalisiert.

Daten

Premiere: November 1981

Regie: Wolfgang Bürger
Musikalische Leitung: Nikos Athinäos
Figuren und Ausstattung: Rainer Mürle

Musik: Niccolo Jommelli
übersetzt von Achim Schäfer, bearbeitet von Paul Angerer und Wolfgang Bürger

Orchester:
Musik eingespielt durch das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim und das Bläserensemble Schützeichel Mannheim

Technik: Matthias Hamann / Betina Brock

aktuelle Besetzung

Gesang (Aufnahme):
Holly van Hecke (Sopran)
Takamichi Teshima (Tenor)

Sprache (live):
Jommelli: N.N.
Sprecher: Wolfgang Bürger

 

Marionettenspiel:
Ingrid Bürger
Christel Kallmann
Uta Unger
Thomas Vogt

Karten

Karten online kaufen bei
Karten online kaufen

Karten online reservieren

Karten telefonisch reservieren
unter 07231 / 463234

Aufführungen

    Aktuell sind keine Termine vorhanden.